So findest Du Balance in Deinem Leben und kommst in Deine Mitte






So findest Du Balance in Deinem Leben und kommst in Deine Mitte.

Ein Leben in Balance. Wünschen wir uns das nicht alle. Ausgeglichenheit, innerer Frieden und Freude zu spüren für das was gerade in diesem Augenblick ist.
Kennst Du das auch – Eine ewig lange To-Do-Liste, das Handy, das ständig Töne von sich gibt und die Whats-App Liste läuft über.
Dazu kommt noch, dass Du der Nachbarin versprochen hast die Katzen zu füttern, die Blumen zu gießen und Mama wartet auch darauf, wieder einmal ausgiebig mit Dir zu telefonieren.

Beim Durchstöbern der Instagram-Stories wirst Du dann auch noch aufgefordert tief durchzuatmen. Was ist das?
Und genau da bemerkst Du dann:

Ich bin überall, nur nicht bei mir. Weit weg von meiner inneren Mitte und schon gar nicht in Balance.

Als selbstständige Frau, Ehefrau, Mama, Freundin, Schwester, Tochter, Stiefmama, Hunde und Pferdebesitzerin ist das wirklich ein Balanceakt alles in Ausgeglichenheit zu halten und zu leben.
Ich glaube auch Du könntest jede Menge Dinge aufzählen, die Dich herausfordern die Balance zu halten und die Rollen die Du Tagtäglich eingehst, gut zu spielen.

Ach ja, wir Frauen sind ja auch sehr konditioniert, immer zu schauen, dass alle gut versorgt sind und das haben, was sie brauchen, damit es ihnen gut geht.
Wer schaut auf Dich, auf mich?

Hast Du gelernt, liebevoll und achtsam auf Dich selbst zu schauen – Damit Du nicht aus Deiner Balance fällst.
Ich kenne nur sehr wenige Frauen, die das gelernt oder vorgelebt bekommen haben.

Es sind 98% Frauen, die meine Seminare besuchen oder sich von mir begleiten lassen. Für viele ist die Antwort darauf, dass Frauen eben spiritueller sind und sich deshalb eher auf die Suche begeben. Nein, genau dieser Meinung bin ich nicht. Frauen verlieren sich im Alltagsgeschehen viel mehr als Männer. Frauen schaffen Harmonie und Ausgleich für die Familie und vergessen sich selbst ganz oft dabei.

Ständig sind wir Erwartungen ausgesetzt und haben noch den Anspruch, diese Erwartungen im Außen erfüllen zu müssen.
Ein Leben in Balance zu leben bedeutet nicht, das Leben oder die Anforderungen im Griff zu haben, es bedeutet viel mehr, Deine Ressourcen, Deine Talente, Herausforderungen aber auch Grenzen zu kennen.

Wenn Körper – Geist – Seele in Einklang schwingen bist Du in Balance, dann bist Du in Deiner Mitte und spürst die Freude und fühlst Dich wohl. In Deiner Mitte zu sein und in Balance zu leben bedeutet, Du bist eins mit Deinem Leben und fühlst Dich wohl.

Acht Ideen für Deine innere Balance, die Deine Seele nähren, Deinen Geist beruhigen und Deinem Körper etwas Erholung schenken.

1. Mache einen Spaziergang in der Natur

Im Wald kannst Du Deine innere Balance finden. Ein Aufenthalt in der Natur ist das Beste, was Du Dir selbst schenken kannst.
Das Grün der Bäume wirkt auf die Nerven beruhigend und das Immunsystem wirkt stimulierend.
Der Wald hat noch eine ganz andere Wirkung auf den Menschen – Bäume inspirieren.
Wer seine Sinne öffnet wird im Herzen vom Wald berührt. Bade auch Du im Wald und erlebe ein Gefühl von körperlicher und seelischer Balance.
Wenn es für Dich jetzt nicht möglich ist raus zu gehen, höre Dir gerne diese Waldmeditation an.

2. Male einfach drauf los
Nimm ein Papier und Stifte, stell Dir vor, Du bist wieder zehn oder zwölf Jahre alt und Du möchtest Lebensfreude malen.

3. Schau in den Himmel
Setze oder lege Dich und schau einfach mal in den Himmel und lasse Deine Gedanken ziehen wie Wolken. Achte dabei darauf, dass Du tief ein und ausatmest.
Wenn Du magst kannst Du Dir vorstellen Du sitzt auf einer Wolke und betrachtest Deine Situation von oben.

4. Seelenlicht
Nimm Dir etwas Zeit, atme zu Deinem Herzen hin und spüre das Licht in Dir. Verbinde Dich mit Deiner Seele und bitte Sie Dir Impulse zu geben, einen Satz, oder ein kleines Zeichen. Eine Seelenbotschaft hilft Dir Deinen Weg lichtvoll und klar weiterzugehen.

5. Eine Blume für Dich
Schenke Dir eine Blume oder vielleicht sogar ein Blumenstrauß. Suche die Blume ganz bewusst aus. Welche Farbe tut Dir gerade gut oder welche Blume ist Dir am ähnlichsten und gib ihr in Deiner Wohnung einen ganz präsenten Platz.

6. Mache eine geführte Meditation
Nimm Dir Zeit für eine Meditation. Ziehe Dich zurück um dich wieder zu spüren und wahrzunehmen.

7. Affirmationen
Höre Dir positive Affirmationen und heilende Botschaften an. Das kannst Du während eines Spaziergangs machen oder lehne Dich gemütlich zurück, lege Dich hin und lausche der wohltuenden Worte.

8. Umarmung
Atme einmal tief ein und aus. Ziehe Deine Schultern ganz hoch und lasse sie mit dem Ausatmen sinken. Erlaube Dir einen Seufzer. Stelle Dir vor, Du stehst Dir gegenüber. Wie wirkst Du auf Dich? Was braucht Dein Gegenüber? Nimm Dich selbst ganz liebevoll in den Arm, sei sanft und achtsam zu Dir selbst.

Wundervolles Herzensgeschenk

Vielleicht magst Du Dir ein wundervolles Geschenk machen. Ein ganzer Tag nur für Dich. Vielleicht magst Du an einem Retreat teilnehmen. Ein Retreat steht für Rückzug oder eine geplante spirituelle Ruhepause von der gewohnten Umgebung. Ein Retreat kann für Dich wichtig sein, um bei Dir anzukommen. Anhalten. Auszeit. Zur Bewusstheit kommen. In die Stille der eigenen Mitte eintauchen.

Dem Herzen lauschen. Herausfinden, was wirklich wichtig ist. Diese kleinen Ideen können Dich dabei begleiten den Weg vom Außen zurück in Deine Mitte zu finden.

„Die stärkste Kraft entfaltet sich aus Deinem Inneren“. HB.

Ich wünsche Dir alles Liebe